IG Metall Homburg-Saarpfalz
http://www.igmetall-homburg-saarpfalz.de/aktuelles/meldung/arbeit-als-leidenschaft-oder-das-leiden-schafft/
23.05.2018, 10:05 Uhr

IG Metall – Für Angestellte

Arbeit als Leidenschaft oder das Leiden schafft?

  • 20.04.2018
  • Aktuelles

IG Metall diskutiert über „indirekte Steuerung“ als Managementmethode im Bürobereich

Kennen Sie die Idee der „indirekten Steuerung“? Nein? Dann möchten wir Sie auf der nächsten Infoveranstaltung für Angestellte mit dieser neuen Managementmethode vertraut machen.
Vereinfacht gesagt weist der Arbeitgeber Sie nicht mehr wie früher DIREKT an, was Sie tun sollen, vielmehr heißt es jetzt: „Stellen Sie sich vor, Sie wären an die Stelle des Vorgesetzten (was Sie dennoch nicht sind oder bekommen Sie sein Gehalt?) und müssten in einem Team ein Produkt entwickeln: Wie würden Sie in Ihrem Team vorgehen?“
Endlich Entscheidungskompetenzen und Führungsaufgaben – klingt doch super! Doch dieses „Rollenspiel“ hat eine Kehrseite und führt oft genug zu Selbstausbeutung, zu Arbeitsverdichtung – und letztendlich zur Auflösung zwischen Arbeit und Privatem. Zum Burn-Out und zu arbeitsbedingten psychischen Erkrankungen ist es dann nur noch ein kleiner Schritt.
Welche Handlungsmöglichkeiten es gibt, um nicht erst in eine solche Falle hinein zu geraten, darüber soll ebenfalls auf der Veranstaltung diskutiert werden.

Die Infoveranstaltung der IG Metall Homburg-Saarpfalz für Angestellte findet statt am 16. Mai 2018, ab 17.00 Uhr im Siebenpfeifferhaus in der Kirchenstraße 8, 66424 Homburg. Als Referentin konnten wir Dr. Eva Bockenheimer. Gemeinsam mit Stephan Siemens und Carmen Losmann hat sie ein Buch zum Film „Work Hard Play Hard“ herausgegeben. Die Veranstaltung ist kostenlos, für Essen und Trinken ist gesorgt. Anmeldungen über homburg-saarpfalz@igmetall.de oder über Dr. Robert Wycislo .


Drucken Drucken