Transformationswerkstatt Saar

  • 12.01.2021
  • Aktuelles

Die Transformationswerkstatt Saar ist die Koordinierungsstelle der saarländischen Geschäftsstellen, des Bezirks und der Vorstandsverwaltung. Sie hat die Aufgabe, sich als zentrale Einheit einen Gesamtüberblick über die saarländische Wirtschaft zu verschaffen.

Timo Ahr (Transformationswerkstatt Saar) mit Ortsvorstandsmitglieder der Geschäftsstelle Homburg-Saarpfalz

Die wirtschafts-, struktur- und arbeitsmarktpolitischen Instrumente müssen transparent und praxisnah zu unseren hauptamtlichen Gewerkschaftssekretären und ehrenamtlichen Funktionären gelangen. Die TWS Saar versteht sich als Dienstleister der Geschäftsstellen und des Bezirks. Synergien zu bilden und die volle Organisationsstärke auszunutzen, Doppelstrukturen zu vermeiden und effiziente Lösungen zum Erhalt der Arbeitsplätze zu entwickeln, haben höchste Priorität. Aufgrund der engen Verzahnung mit Politik und Wirtschaft kann die TWS Saar die Forderungen der IG Metall direkt an die Politik und ihre politischen Akteure adressieren. Durch Networking und Lobbyarbeit werden Projekte vorangetrieben und letztendlich zum Wohl der Beschäftigten umgesetzt. Das Schaffen von Plattformen zum Austausch soll es ermöglichen, sowohl in der Organisation als auch mit unseren Partnern Themen fokussiert zu bearbeiten und gleichzeitig den Blick über den Tellerrand zu erweitern. Ziel ist es, Beschäftigung im Saarland zu sichern und darüber hinaus die sozial-ökologische Transformation zum Wohle der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu gestalten.

Gerade im Bereich der Geschäftsstelle Homburg, die durch den Maschinenbau und die Automobilzulieferindustrie geprägt ist, ist der Strukturwandel deutlich zu spüren. Vor allem die Automobil- und Zulieferindustrie befindet sich in einer Neujustierung. Durch die Klimaziele der Europäischen Union und die zunehmende Frage nach der Zukunft der Mobilität sind die Unternehmen in einem unsicheren Fahrwasser. Die Beschäftigten müssen bei den Herausforderungen unterstützt und unsere Betriebsräte und Vertrauensleute in den Themen der Zukunft beraten werden und dürfen nicht mit diesen Problemstellungen allein gelassen werden. Megatrends wie Wasserstoff oder die Elektrifizierung in Verbindung mit neuen Mobilitätskonzepten sorgen bei Unternehmen wie Bosch Homburg, Schaeffler, Thyssen Krupp oder auch Hager Elektro für Chancen und Risiken. Diese gilt es zum positiven zu entwickeln, Geschäftsmodelle zu nutzen um Unternehmen langfristig zukunftssicher aufzustellen und Beschäftigung zu sichern. Die Geschäftsstellen, der Ortsvorstand und die Transformationswerkstatt Saar arbeiten gemeinsam mit den Beschäftigten und verschiedenen Partnern an der Zukunft der Region.

Portfolio der TWS Saar:

Koordination

  • Koordinierung und Unterstützung der vier saarländischen Geschäftsstellen
  • Koordinierung & Kommunikation mit gesellschaftlichen sowie politischen Akteuren
  • Kommunikation mit dem Bezirk und dem Vorstand der IG Metall

Industrie -, Arbeitsmarkt - und Strukturpolitik

  • Erarbeitung von Konzepten und Maßnahmen zur Begleitung des Strukturwandels
  • Erarbeitung regionaler Entwicklungskonzepte
  • Austausch mit gesellschaftlichen und politischen Akteuren zu industrie-, arbeitsmarkt- und strukturpolitischen Themen (Ministerien / Bildungsträger / Bundesagentur für Arbeit)
  • Analyse der aktuellen Aus- und Weiterbildungslandschaft

Förderkulisse

  • Identifizierung von fehlenden sowie Verbesserungen von bestehenden Förderinstrumenten
  • Entwicklung von Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Förderinstrumente (Arbeitsmarkt & Wirtschaftsförderung)
  • Ermittlung des Finanzbedarfs zur strukturpolitischen Flankierung

Networking & Repräsentanz

  • Regelmäßiger Austausch mit Verbänden, Vereinen sowie Netzwerken
  • Besuch von Veranstaltungen
  • Repräsentation der IG Metall
  • Mitarbeit in sozialpartnerschaftlichen Gremien

Gründung regionaler Netzwerke zu Transformationsthemen

  • Begleitung eines Transformationsnetzwerkes für Betriebsräte
  • Begleitung des Netzwerks zum Thema Arbeitsmarkt & Qualifizierung

Öffentlichkeitsarbeit

  • Erstellung von Pressemitteilungen
  • Social Media
  • Veranstaltungen

Workshops

  • Workshops mit Betriebsräten zu Transformationsthemen
  • Workshops mit Jugend- und Auszubildendenvertretungen
  • Workshops mit Vertrauensleuten

Branchenarbeit

  • Zusammenarbeit mit den zuständigen IG Metall-Ressorts
  • regionale Veranstaltungen zu branchenspezifischen Themen