Hager Electro ohne einen Tag Stillstand

  • 15.06.2020
  • Aktuelles

Die Gewerkschaftssekretäre der IG Metall Homburg-Saarpfalz haben sich bei Hager Electo in Blieskastel einen umfassenden Einblick in die praktische Umsetzung der Hygienebestimmungen und Abstandsgebote aufgrund der Corona Krise verschafft.

Kurzarbeit und Stillstand waren bei Hager in Blieskastel bislang nicht erforderlich. Im Gegenteil ist die Auslastung und das damit verbundene Arbeitsaufkommen sogar relativ hoch. Das bedeutete aber auch: Betriebsrat, Management und die gesamte Belegschaft wurden „im laufenden Betrieb“ mit einer neuen und unerwarteten Herausforderung konfrontiert.
Wie kann man die Mitarbeiter schützen und die Fertigung und die Verwaltung aufrechterhalten? In unserem Gespräch mit dem Geschäftsführer, dem Personalleiter und den Betriebsräten wurde deutlich, diese Herausforderung war komplex und konnte nur gemeinsam mit den Mitarbeitern angegangen werden. Viele Maßnahmen wurden ergriffen und umgesetzt. Die meisten haben sich sofort bewährt, andere mussten neu bewertet und weiterentwickelt werden. Dies ist ein tägliches Lernen, Optimieren und Anpassen.
Heute gehört sekundenschnelles und vollautomatisches Fiebermessen für alle Mitarbeiter und Besucher beim Betreten des Werks zum Standard. Wichtig war und ist allen beteiligten das Thema Kommunikation. Über täglich aktualisierte Aushänge, Hinweisen auf Bildschirmen und Nachrichten über eine Mitarbeiter-App werden alle Beschäftigen über die Aktuellen Maßnahmen informiert.