CS Schmalmöbel: Kürzere Arbeitszeit, mehr Geld und Kündigungsschutz

CS Schmalmöbel - Erster Tarifabschluss nach Übernahme

  • 21.03.2017
  • Aktuelles, Betriebe / Tarif

Zum ersten Mal nach der Übernahme des Unternehmens durch den Investor Gramax Capital konnte die IG Metall Homburg-Saarpfalz Ende Februar einen Tarifvertrag für die rund 420 Beschäftigten der Firma CS Schmalmöbel in Waldmohr aushandeln.

Das Vertragswerk sieht unter anderem zum 1. Juli 2017 eine Verkürzung der Arbeitszeit bei den gewerblichen Arbeitnehmern  um eine dreiviertel Stunde pro Woche bei vollem Lohnausgleich vor, was einer Lohnerhöhung von 2,07 Prozent in diesem Bereich entspricht.
Ferner werden zum 1. Januar 2018 für alle Beschäftigten des Unternehmens die Löhne, Geh-älter und Ausbildungsvergütungen um 2,0 Prozent erhöht. Darüber hinaus verständigten sich die Tarifparteien auf einen besonderen Kündigungsschutz: Betriebsbedingte Kündigungen sind bis zum Ende der Laufzeit des Tarifvertrags nur mit Zustimmung des Betriebsrats möglich. Eine Mitgliederversammlung der IG Metall bei CS Schmalmöbel hat dem Ergebnis inzwischen einmütig zugestimmt.