IG Metall Homburg-Saarpfalz
http://www.igmetall-homburg-saarpfalz.de/aktuelles/meldung/144-stunden-warnstreik-in-drei-tagen/
25.02.2018, 10:02 Uhr

144 Stunden Warnstreik in drei Tagen

  • 02.02.2018
  • Aktuelles

Seit Mittwochmorgen sechs Uhr streikt’s! Zunächst bei Terex Cranes, John Deere und Pallmann in Zweibrücken, am Donnerstag bei Schaeffler und bis heute Nacht bei Bosch und BoschRexroth in Homburg. Sechs Belegschaften, sechs Betriebe, jeweils 24 Stunden Warnstreik – insgesamt 144 Stunden Arbeitskampf für höhere Entgelte und Arbeitszeiten die besser zum Leben passen.

Unsere Streikposten

Eine riesige Herausforderung für Mitglieder, Vertrauensleute und das Team der IG Metall Geschäftsstelle. Insgesamt mussten 19 Torhäuser und Pforten an 13 Betriebsstätten über einen Zeitraum von 72 Stunden mit Streikposten besetzt werden. Ein Streiklokal in Zweibrücken und Homburg für die Versorgung der Streikposten und die persönliche Registrierung der Streikenden betrieben werden. Mehr als 1.000 Streikposten und Helfer waren in diesen Stunden im Einsatz.

Der Einsatz hat sich gelohnt. Die 24-stündigen Warnstreiks waren ein voller Erfolg! Und bislang einzigartig in der langen Geschichte unserer Geschäftsstelle. Die erfreuliche Bilanz: Von den 11.000 Beschäftigten zählten unsere Streikposten lediglich 360 Mitarbeiter, die trotz Warnstreikaufruf zur Arbeit gingen und nicht auf einer Notdienstvereinbarung standen. Damit beteiligten sich im Schnitt weit über 90 Prozent der Belegschaft an den Warnstreiks. Diese Unterstützung ist ein großartiges Signal und stärkt die IG Metall in dem laufenden Tarifkonflikt. Die eindeutige Botschaft lautet: Die IG Metall in der Saarpfalz ist streikbereit!

Ohne unsere Mitglieder, unsere Streikposten, unsere Vertrauensleute und unsere vielen engagierten Helferinnen und Helfer wäre dieser „Kraftakt“ nicht möglich gewesen. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Das Team der IG Metall Homburg-Saarpfalz


Drucken Drucken