IG Metall Homburg-Saarpfalz
http://www.igmetall-homburg-saarpfalz.de/aktuelles/meldung/01-mai-2020-livestream-zum-tag-der-arbeit/
07.06.2020, 08:06 Uhr

01. Mai 2020 - Livestream zum Tag der Arbeit

  • 23.04.2020
  • Aktuelles

Es wird am 1. Mai 2020 ab 11 Uhr eine bundesweite digitale DGB Maifeier geben. Dabei handelt es sich um ein interaktives Online-Livestream-Event.

Ziel ist es, dass wir uns trotz Distanzgebot nah kommen und unseren Tag der Arbeit gemeinsam feiern, dieses Jahr nur eben in der digitalen Sphäre.
Das Angebot soll bunt, politisch und musikalisch werden, mit Beiträgen aus ganz Deutschland und mehreren interaktiven Online-Mitmach-Aktionen.

Wir rufen Euch auf: Macht mit und gestaltet den digitalen 1. Mai 2020!

Es gibt verschiedene Mitmachmöglichkeiten:

  1. Ausgehend von dem zentralen Mai-Motto "Solidarisch ist man nicht alleine" möchten wir Euch bitten, uns per Foto mitzuteilen, was für Euch Solidarität bedeutet. Dazu könnt ihr zum Beispiel das in der Anlage beigefügte Schild "Solidarität bedeutet für mich:...…" nutzen. Aber natürlich sind auch andere digitale Formen möglich, diese Botschaft rüber zu bringen. Der Fantasie sind hier erstmal keine Grenzen gesetzt. Schild_PDF
  2. Die Steigerung zu der eben beschriebenen Aktion ist es, uns ein Video zum Thema "Solidarität bedeutet für mich:...."zu senden. Auch hier seid ihr in der Gestaltung völlig frei. Ihr könnt uns von Eurem Berufsalltag ebenso berichten wie vom Ehrenamt. Wir freuen uns jetzt schon auf Eure kreativen Zusendungen.
  3. Wir versuchen, den größten Mai-Chor der Welt auf die Beine zu stellen! Singt mit und schickt uns ein Video davon. Die Beiträge werden dann zusammengeschnitten und veröffentlicht. Nach Ostern erfahren wir, für welches Lied sich die Gewerkschaften ausgesprochen haben und ihr bekommt den Liedtext von uns. Wer weiß - vielleicht gelingt uns sogar ein Eintrag in Guinness-Buch der Rekorde :-)

Bitte schickt Eure Werke an Kaiserslauterndon't want spam(at)dgb.de

Wir werden sie nach und nach auf der Facebook-Seite der Region einspielen und versuchen, sie auf Bezirks- und/oder sogar Bundesebene "ins Programm zu heben".

Ihr könnt Euch vorstellen, dass gerade viel im Entstehen ist, der DGB arbeitrt wirklich mit Hochdruck. Den aktuellsten Sachstand findet ihr immer auf www.dgb.de/erstermai


Drucken Drucken